Hauptinhalt zeigen

URBANATIX: ESSENCE

Eine Koproduktion von URBANATIX mit dem theaterkohlenpott & Stadt Herne / Flottmann-Hallen in Zusammenarbeit mit dem Schauspielhaus Bochum und den Ruhrfestspielen

Ursprünglich für die Kulturhauptstadt RUHR.2010 entwickelt, gehört Urbanatix mit jährlich neu produzierten Shows urbaner Bewegungskunst zu den kulturellen und kreativen Fixpunkten des Ruhrgebiets. Mit einem dynamischen Crossover aus Streetdance, Artistik, Parkour und anderen urbanen Sportarten sorgten sie in der Vergangenheit regelmäßig für Furore und brachten professionelle Artist*innen und junge Talente gemeinsam auf die Bühne. Auch der Open Space in Bochum, ein frei zugängliches, wichtiges Trainingszentrum für Zirkuskünstler*innen, Kinder und Jugendliche der Region, ging aus der Initiative hervor.

Mit „Essence“ begibt sich Urbanatix nun ins Theater und hat das ganz große Spektakel dafür konzentriert, ohne das Wesentliche zu verlieren. Was bleibt, ist eine intensive Essenz. Auch inhaltlich: Ein Ensemble aus zehn Multitalenten der Street- und Artistikszene und aus Schauspiel und Musik erforscht gemeinsam die wesentlichen Fragen des Lebens. Dafür wird eine dystopische Zukunftsszenerie irgendwo am Ende der Welt geschaffen. Das Wetter ist unberechenbar, aber immer extrem. Hier leben acht Menschen, völlig autark in einer künstlichen Atmosphäre und versuchen als Gruppe zu funktionieren. Sie haben keinen Kontakt zum Rest der Welt. Mit ihrem Leben in Abgeschiedenheit haben sie sich arrangiert, bis eines Tages zwei Handlungsreisende eintreffen. Nun können sie mit der Außenwelt in Kontakt treten, aber will die Welt auch mit ihnen sprechen?

Urbanatix-Initiator Christian Eggert hat sich für „Essence“ erneut mit Kohlenpott-Regisseur Frank Hörner zusammengetan. Gemeinsam waren sie 2022 mit ihrer Kooperation „Trial & Error“ für den Theaterpreis DER FAUST nominiert. Kreierende sind aber auch immer die Darsteller*innen selbst. Der Probenprozess war – ganz nach dem Motto „Each One Teach One“ – geprägt von gegenseitigem Forschen und Lernen. So verschmelzen die unterschiedlichen Kunstformen zu einer gemeinsamen Sprache.

20230828 urbanatix essence c Heinricht Holtgreve 0331 hires 1 Auswahl
Foto: Heinricht Holtgreve
Urbanatix essence c Young Soo 2
Foto: Young Soo

URBANATIX: ESSENCE ist ein Projekt der Neuen Künste Ruhr und wird gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ensemble: Alonso Gonzalez Barria, Fenja Barteldres, Dergin "Stix" Tokmak, Oskar Skrypko, Laya Mauelshagen, Gareth Charles, Paul Davis Newgate, Joanna Mae Escobar, Felix Küpper, Carlotta Ribbe
Regie: Frank Hörner und Christian Eggert
Künstlerische Leitung: Christian Eggert
Dramaturgie: Henner Kallmeyer, Frank Hörner
Musikalische Leitung: Sebastian Maier
Choreografie: Natalia Nowakowski
Artistik Coach: Rémi Martin
Bühnenbild: Sascha Hinz
Ausstattung und Kostüm: Natalia Nordheimer
Technische Leitung / Licht: Andreas Jüngermann
Ton: Philipp Wistinghausen
Projektorganisation: Sebastian Gies
Bühnenbau: Rainer Nilius
Regieassistenz: Lynn Dokoohaki
Hospitanz: Paul Knust, Helena Sohn, Julian Bittner, Hendrik Plümacher

Altersangabe: 6+
Sprachhinweis: in deutscher Sprache

Foto: Young Soo

Dauer: 1 Std. 30 Min.
keine Pause

Diese Produktionen könnten Sie auch interessieren