Hauptinhalt zeigen

Dancing Grandmothers

Choreografie: Eun-Me Ahn

Eun-Me Ahn Company

Eun-Me Ahn ist eine Koryphäe des südkoreanischen Tanzes. Mit „Dancing Grandmothers“ nimmt die Choreografin und Wegbegleiterin von Pina Bausch einmal mehr die Gesellschaft ihres Heimatlandes tänzerisch unter die Lupe. Das Ensemble besteht dabei aus Tänzer*innen aus Ahns Kompanie und südkoreanischen Großmüttern, die der Produktion ihren Titel geben.

Auf einer Recherchereise durch Südkorea im Jahr 2010 ging Eun-Me Ahn auf verschiedene Großmütter zu und bat sie, für sie zu tanzen. Was da am Feldrand, an der Bushaltestelle, im Friseursalon oder im Einkaufszentrum bereitwillig gezeigt und filmisch dokumentiert wurde, waren keineswegs Volkstänze. Die Freude, die die älteren Damen an der spontanen Bewegung hatten, steht ihnen berührend ins Gesicht geschrieben. In den Körpern der Seniorinnen fand Eun-Me Ahn die harschen Biografien und Lebensbedingungen von Frauen wieder, die den Zweiten Weltkrieg, den Koreakrieg sowie die rasche Technologisierung des Landes miterlebt haben: „Wann immer wir eine Großmutter trafen, wurde die moderne Geschichte Koreas durch ihre Körper lebendig, als wären sie ein Geschichtsbuch unseres Landes, konkreter als jedes geschriebene oder gesprochene Wort.“

Aus diesen Begegnungen, den gefilmten Bildern in der Provinz und den Reaktionen der Tänzer*innen ihrer Kompanie entwickelte Ahn eine bunte und lebensfrohe Show, die auch nach zehn Jahren noch nichts an Aktualität verloren hat. Durch das liebevolle und feinfühlige Miteinander zwischen den Generationen wird dieser ganz besondere Einblick in eine andere Kultur universell. „Dancing Grandmothers“ oszilliert zwischen Zartheit und Komplexität, zwischen Virtuosität und Humor und verbindet die unterschiedlichen Körpersprachen der jungen und alten Akteur*innen. Eine Ode an das Leben.

„Eine Performance von unglaublicher Großzügigkeit, ein unbestreitbares Teilen zwischen alten und jungen Menschen, aber auch zwischen ihnen und uns, dem Publikum.“
Umoove

Dancing Grandmothers

Audio-Einführung „Dancing Grandmothers“ von Lilja Kopka (Programm & Produktion)

Mit Unterstützung von Arts Council Korea und Dancers' Career Development Center

Arts Council Korea
Logo2

Produktion: Eun-Me Ahn Company, Doosan Arts Center
Koproduktion: Festival Paris Quartier d’Eté

Tänzerinnen:Eun-Me Ahn, Hyekyoung Kim, Seyeon Kim, Haejin Yun, Gaon Han, Sunjae Jo, Uiyoung Jung, Deokyeong Kim, Hyeonseok Lee, Yongsik Moon
Großmütter: Chang Nang Ahn, Kisook Ahn, Chunja Choi, Kyungja Kang, Bok Soon Kong, Jung Tae Lee, Soonhwa Lee, Dongsun Noh, Myungsin Park
Musik: Young-Gyu Jang
Bühne & Kostüme: Eun-Me Ahn
Szenografie: Sunny Im/ Yunkwan Design
Licht: Jin-Young Jang
Videoregie: Tae-Seok Lee
Bilder: Jiwoong Nam, Seunghwan KIM, Sangwha Lee, Taeseok Lee
Technische Leitung: Jimyung Kim

Techniker*innen: Thomas Boudic, Yann Champelovier, Haesung Lee, Alexandre Pluchino

Altersangabe: 8+
Sprachhinweis: ohne Sprache

Foto: Eunji Park

Dauer: 1 Std. 30 Min.
keine Pause

Diese Produktionen könnten Sie auch interessieren