Lernpark: basecamp - was willst du wirklich lernen?

Lernpark: basecamp - was willst du wirklich lernen?

Leitung: Mirjam Strunk, Cordula Körber

Eine Installation von und mit Schüler*innen des Herwig- Blankertz-Berufskollegs

Was wäre, wenn es keine Schule gäbe? Was würde ich tun? Was ist mir wirklich wichtig in meinem Leben? Was will ich dafür von wem und wie lernen? Mit diesen Fragen begeben sich die Schüler*innen des Herwig-Blankertz- Berufskollegs auf die Suche nach ihrem persönlichen Lernfeld. Sie haben sich Mentor*innen aus dem familiären, städtischen und schulischen Umfeld gesucht, die sie dabei unterstützen, neue Lernziele und -orte zu erkunden. Um mehr über die Visionen, Herausforderungen und Fragen der Schüler*innen zu erfahren, sind die Besucher*innen der Ruhrfestspiele in das gemeinsam errichtete „basecamp“ eingeladen.
Mirjam Strunk ist Theatermacherin, Systemische Beraterin und Coach. Ihre Arbeit verknüpft systemische Befragung mit künstlerischer Gestaltung und erfahrungsorientierter Vermittlung. Cordula Körber ist Szenografin. Ihr Interesse gilt Räumen und wie Räume ein Publikum beeinflussen, leiten und unterhalten können. Die Künstlerinnen verbindet eine jahrelange Zusammenarbeit. Die gemeinsamen Projekte sind auf der Bühne, in performativen Rauminstallationen und in Ausstellungen zu sehen.

Leitung: Mirjam Strunk, Cordula Körber
Lehrkraft: Maren Grimm, Michael Fels

Für alle Veranstaltungen gilt: Der Eintritt ist frei. Der Zugang zu den Projekten ist ggf. limitiert. Zählkarten sind in der Kartenstelle und an der Tageskasse nach Verfügbarkeit erhältlich.

Lernpark
Ein kulturelles Bildungsprojekt

In einer sich rapide verändernden, global vernetzten Welt, in der sich Wissensinhalte neu strukturieren und eine größere Flexibilität und Kreativität im Umgang mit Veränderungen und Herausforderungen erforderlich ist, stellt Schule die Frage nach Wegen der Bildung neu. Ins Zentrum der Neuausrichtung rücken die Fähigkeiten und Interessen der Schüler*innen und ihre individuelle Entwicklung, angestiftet von persönlichen Fragestellungen. Hier knüpft das Projekt „Lernpark“ an. Etablierte Kunst- und Kulturschaffende unterstützen und begleiten Schüler*innen von vier Recklinghäuser Schulen dabei, ihre individuellen und selbstbestimmten Lernwege zu gehen. Der „Lernpark“ startete bereits während der vergangenen Ruhrfestspiele.Ausgehend von jeweils einer offenen Fragestellung entwickeln die Schüler*innen seitdem in vier unterschiedlichen Gruppen ein eigenes Projekt und treffen sich dafür regelmäßig mit ihren Mentor*innen.

Leitung: dorisdean, Mirjam Strunk und Cordula Körber, Ulrike Franke und Michael Loeken, Ali Can
Projektkoordination: Emel Aydoğdu, Carina Langanki
Projektbegleitung: Team Junge Ruhrfestspiele
Dokumentation: Sina Langner

Gefördert durch die Stiftung Mercator

Stiftung Mercator Blau Rgb

Dauer:

02 Std. 00 Min

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren