Digitales Ruhrfestspielhaus BG Das fu ênfte rad
Das fünfte Rad KULA Compagnie

Das fünfte Rad

Ein Film aus dem afghanischen Untergrund, 2022

Die filmische Arbeit „Das fünfte Rad“ ist ein Projekt des Simorgh-Theaters aus Afghanistan und der transnational agierenden Die KULA Compagnie aus Berlin. Seit dem Abzug der alliierten Truppen aus Afghanistan, eilen die in mehrfacher Hinsicht marginalisierten und verfolgten Künstlerinnen des ausschließlich aus Frauen bestehenden Simorgh-Theaters in Herat von Versteck zu Versteck. Im Untergrund agierend, setzen sie sich mit Texten aus „Aus dem Lesebuch für Städtebewohner“ von Bertolt Brecht auseinander, und zeigen auf, was dieser Perspektivwechsel ermöglicht. Die KULA Compagnie versteht sich als Vermittler zwischen diesen Frauen und einer europäischen Öffentlichkeit.

On Demand: 1. bis 8. Mai
Digitales Ruhrfestspielhaus

Realisation: Robert Schuster
Montage: Soliman Saien
Textrechte: Suhrkamp Verlag / Brecht Erben
Eine Produktion der KULA Compagnie für das Brecht Festival Augsburg in Koproduktion mit den Ruhrfestspielen
www.kulacompganie.eu

Dauer: 35 Minuten

Altersangabe: 14+

Kostenlos