Literatur BG Antje Ravik Strubel
Antje Ravik Strubel

Antje Rávik Strubel

im Gespräch mit Denis Scheck

Für ihren neuen Roman „Blaue Frau“ erhielt die mit zahlreichen Preisen geehrte Autorin und Übersetzerin Antje Rávik Strubel den Deutschen Buchpreis 2021. „Blaue Frau“ erzählt von den ungleichen Voraussetzungen der Liebe, den Abgründen Europas und davon, wie wir das Ungeheuerliche zur Normalität machen. In der Jurybegründung heißt es: „Mit existenzieller Wucht und poetischer Präzision schildert Antje Rávik Strubel die Flucht einer jungen Frau vor ihren Erinnerungen an eine Vergewaltigung. Schicht um Schicht legt der aufwühlende Roman das Geschehene frei. Die Geschichte einer weiblichen Selbstermächtigung weitet sich zu einer Reflexion über rivalisierende Erinnerungskulturen in Ost- und Westeuropa und Machtgefälle zwischen den Geschlechtern.“ Gelobt wird auch ihre ergreifende Poetik: „Literatur als fragile Gegenmacht, die sich Unrecht und Gewalt aller Verzweiflung zum Trotz entgegenstellt.“ Nun kommt Antje Rávik Strubel zu den Ruhrfestspielen und ist zu Gast bei dem Moderator und Literaturkritiker Denis Scheck.

Foto: Philipp von der Heydt

Dauer: 01 Std. 30 Min
keine Pause

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren