Lilja Kopka

*1987 in Unna, studierte Angewandte Literatur- und Kulturwissenschaften an der TU Dortmund, arbeitete 2011 das erste Mal als Künstlerbetreuerin bei den Ruhrfestspielen und schrieb ihre Bachelorarbeit zu der Geschichte der Ruhrfestspiele. Es folgten Hospitanzen u. a. am Schauspiel Essen, am Schauspielhaus Bochum und am Schauspiel Dortmund. Nach ihrem Masterabschluss in Theaterwissenschaft und Anglistik an der Ruhr-Universität Bochum arbeitet sie seit 2014 fest bei den Ruhrfestspielen, zunächst als Referentin von Frank Hoffmann und Mitarbeiterin im Bereich Programmplanung. Ab 2015 kuratierte sie außerdem gemeinsam mit Anna Fentrop das FRiNGE Festival.
Seit September 2018 und dem Beginn der Intendanz von Olaf Kröck ist Lilja Kopka Mitarbeiterin im Bereich Programm und Produktion, mit besonderem Fokus auf die Genres Schauspiel, Tanz und Neuer Zirkus. Darüber hinaus gehören Netzwerkarbeit und Disposition zu ihrem Tätigkeitsfeld.