Am Sonntag enden die Ruhrfestspiele 2019

07.06.2019

Mit Heiner Müllers Inszenierung „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ und der großen Abschlussparty enden am Sonntag die Ruhrfestspiele 2019. Bei der heutigen Pressekonferenz hat Olaf Kröck zusammen mit seinem Team ein vorläufiges Resümee seiner ersten Ruhrfestspiele gezogen.

Olaf Kröck: „Die diesjährigen Ruhrfestspiele haben gezeigt, dass Theaterkunst, die sich mit Inhalten der Gegenwart beschäftigt, die sich in einem Spannungsverhältnis von Poesie und Politik bewegen, große Zuschauergruppen erreichen kann. Es sind Inhalte und mutige ästhetische Setzungen des Theaters, die auf eine große Neugierde und Offenheit im Publikum getroffen sind. Die Lust auf eine Auseinandersetzung mit Gegenwartsthemen haben den Erfolg der Ruhrfestspiele 2019 ausgemacht.“

Im Anschluss an die beiden letzten Vorstellungen am Pfingstsonntag laden wir Sie zu einer großen Abschlussparty ein (Eintritt frei). Mit Party drinnen und Kopfhörerparty draußen vor dem Ruhrfestspielhaus heizt zunächst DJan von 21:00 bis 0:00 Uhr den Festspiel-Gästen ein. Außerdem wird der grüne Hügel vor dem Ruhrfestspielhaus durch den renommierten Lichtkünstler Wolfram Lenssen (Forum InterArt) zur illuminierten Wunderwelt: „Illumina“. Die eigens für den Stadtgarten entwickelte Licht- und Klangshow startet jeweils um 22:30 Uhr, 23:00 Uhr und 23:30 Uhr. Ab 0:00 Uhr heißt es dann: „Autistic Disco“ mit DJ Lars Eidinger.