Parasites

Parasites

Compagnie Galapiat, Frankreich

Dichter Nebel quillt von der Bühne, grüne Scheinwerfer tauchen die Szenerie in ein gespenstisches Licht: Drei Männer stecken kopfüber in Betonwürfeln fest. Ein kraftraubender Befreiungsakt beginnt, schwankend zwischen Komik und Verzweiflung. In schwindelerregenden Höhen angekommen, beginnen die drei mit Geige und E-Gitarre ein Konzert, nur um kurz darauf die Balance wieder zu verlieren und in Abgründe zu stürzen.

„Parasites“ ist ein Zirkusgedicht. Untermalt von melodischer Musik, bewegt sich die Show in einer postapokalyptischen Welt, deren Lärm und Chaos die drei Artisten unermüdlich zu entfliehen versuchen. Selbst wenn sie wortwörtlich mit dem Kopf Wände aus Beton durchbrechen müssen, geben sie die Hoffnung auf eine schönere, bessere Utopie unserer Zeit nicht auf. Die emotionale Achterbahnfahrt wird auf der Zielgeraden trotz aller Düsternis und Verzweiflung zu einer betörenden Liebeserklärung an das Leben.

Die Compagnie Galapiat (von altfranzösisch Galpja: Gauner, Spinner) hat ihre Heimat in der Bretagne und bringt für jedes Projekt andere Künstler*innen zusammen. Sie wollen Grenzen versetzen, „dorthin gehen, wo der Zirkus nicht oft hin geht“ und verschiedene Zielgruppen und Generationen miteinander verbinden. Wie es ihnen gelingt, das Publikum mit Neuem Zirkus emotional so in Bann zu ziehen, ist absolut sehenswert!

„Es ist schlichtweg unmöglich, sich nicht von der Stimmung einnehmen zu lassen.“ Voralberger Nachrichten

Parasites 06 Foto Sebastien Armengol
Fotos: Sebastien Armengol
Parasites 05 Foto Sebastien Armengol

Gefördert durch Le Firmament, théâtre de Firminy en partenariat avec le Festival les 7 collines, Association Les Films de l‘Imparfait St Etienne, le Théâtre le Champ du Roy Guingamp, Le Fourneau, Centre National des Arts de la Rue Brest, Le Prato Pôle National des Arts du Cirque Lille, Bleu Pluriel Trégueux, le Silo Méréville, le Carré Magique Pôle National des Arts du Cirque en Bretagne Lannion, DRAC Bretagne, Adami, Spedidam, Spectacle vivant en Bretagne

Altersangabe:

10+

Sprache:

Understandable without language skills. In French with German Subtitles

Von und mit:

Moïse Bernier, Thomas Garnier, Nicolas Lopez

Artistiktraining:

Sébastien Bournac

Co-Regie:

Christian Lucas, Gilles Defacque

Ton:

Vincent Travaglini

Licht:

Anthony Lopez

Bühne und Kostüme:

Nadège Renard

Bühnenbau:

Yohann Nicol

Produktion:

Marine Freslon

Organisation:

Yvain Le mattre

Dauer:

01 Std. 00 Min
keine Pause

Preis:

Ab 15 €

1. Juni

Halle König Ludwig 1/2

Karten kaufen Reservieren

2. Juni

Halle König Ludwig 1/2

Karten kaufen Reservieren

3. Juni

Halle König Ludwig 1/2

Karten kaufen Reservieren

Diese Veranstaltungen könnte Sie auch noch interessieren