Ein wenig Leben

Ein wenig Leben

nach dem Roman von Hanya Yanagihara, Regie: Ivo van Hove

Konzept und Regie: Ivo van Hove
Koproduktion mit dem Internationaal Theater Amsterdam

Deutschlandpremiere

Der vielfach preisgekrönte Roman „Ein wenig Leben“ der US-amerikanischen Autorin Hanya Yanagihara sorgte seit seinem Erscheinen 2015 bis heute weltweit für Aufsehen – als Meisterwerk und Bestseller. Er erzählt aufwühlend, wie groß ein kleines Leben sein kann. Eine ebenso erschütternde, wie unwirklich schöne Geschichte, in der man versinkt, obschon sie manchmal in ihrer Brachialität kaum zu ertragen ist.

Die Geschichte konfrontiert uns mit den eigenen Abgründen und führt zugleich die Schönheit menschlicher Begegnung vor Augen. „Ein wenig Leben“ ist die Geschichte einer Freundschaft von vier Männern, der wir über einen Zeitraum von 30 Jahren folgen. Der Anwalt Jude, der Schauspieler Willem, der bildende Künstler JB und der Architekt Malcom lernen sich zu Beginn ihres Studiums kennen und bleiben, während sie in New York Karriere machen, eng miteinander verbunden. Im Zentrum dieser Gruppe steht Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ein aufopfernd liebender, aber zugleich innerlich zerbrochener, verschlossener Mensch. Wie in ein schwarzes Loch werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten: sein Erlebnis sexuellen Missbrauchs. „Ein wenig Leben” ist zugleich realistisch und märchenhaft – ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Traumata, menschliche Güte, Erlösung und Freundschaft als wahre Liebe, dem man atemlos folgt. Es wagt sich an die dunkelsten Orte und bricht immer wieder durch zum Licht: zu Liebe, Schönheit und Hoffnung.

Der vielfach ausgezeichnete Regisseur Ivo van Hove, Großmeister des epischen Erzählens auf der Bühne, hat die Geschichte mit seinen fantastischen Schauspieler*innen zu einem packenden, unvergesslichen Abend verdichtet, in dem die Zeit nur so verfliegt. Eine bewegende Manifestation von Menschlichkeit.

Ein Wenig Leben 2 Jan Versweyveld
Fotos: Jan Versweyveld
Ein Wenig Leben Een Klein Leven © Jan Versweyveld 09

Einführungen:

17. Mai, 18:15 Uhr, 18. Mai, 17:15 Uhr, 19. Mai, 14:15 Uhr

Altersangabe:

16+

Sprache:

In niederländischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Mit:

Marieke Heebink, Maarten Heijmans, Hans Kesting, Majd Mardo, Ramsey Nasr, Eelco Smits, Steven Van Watermeulen, Mandela Wee Wee

Konzept und Regie:

Ivo van Hove

Bearbeitung:

Koen Tachelet

Dramaturgie:

Bart Van den Eynde

Bühne und Licht:

Jan Versweyveld

Kostüme:

An D‘Huys

Komposition:

Eric Sleichim

Musiker*innen:

Bl!ndman [strings]: Monica Goicea, Floor Lecoultre, Suzanne Vermeyen, Femke Verstappen

Dauer:

04 Std. 10 Min
inkl. Pause

Preis:

Ab 26 €

17. Mai Deutschlandpremiere

18:15 Uhr: Einführung

Ruhrfestspielhaus Großes Haus

Karten kaufen Reservieren

18. Mai

17:15 Uhr: Einführung

Ruhrfestspielhaus Großes Haus

Karten kaufen Reservieren

19. Mai

14:15 Uhr: Einführung

Ruhrfestspielhaus Großes Haus

Karten kaufen Reservieren

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren