Dunja Hayali

Dunja Hayali

liest „Haymatland“

Dunja Hayali – man kennt sie spätestens als Moderatorin aus dem ZDF Talkmagazin, das ihren eigenen Namen trägt. 2017 wurde sie vom Medium Magazin als „Journalistin des Jahres“ in der Kategorie „Politik“ ausgezeichnet. Im Folgejahr wurde sie für ihr Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

Die gebürtige Westfälin irakisch-christlicher Eltern – Datteln war ihr zu Hause – stellt ihr aktuelles Buch „Haymatland“ vor: „Ich hatte nie das Gefühl, nicht deutsch zu sein. Erst als ich im Fernsehen auftauchte, begann man, mir meine Heimat abzusprechen. Heute frage ich mich: In welchem Deutschland möchte ich und wollen wir eigentlich leben?“

Dunja Hayali geht Fragen nach, die unsere Nation unter Spannung setzen: Wie wird „Heimat“ definiert? Was wird aus Deutschland, wenn selbsternannte Heimatschützer diesen Begriff als Chiffre für Ausgrenzung missbrauchen? Und wie lässt sich dem Hass der Nationalisten begegnen und die liberale Gesellschaft erhalten?

Dunja Hayali liest aus ihrem neuen Buch und lässt sich ins Gespräch verwickeln von Ruhrfestspielintendant Olaf Kröck, der den Abend moderieren wird.

„Dunja Hayali, in deutscher wie irakischer Kultur verwurzelt, erzählt überzeugend und authentisch, was (unsere) Heimat ist.“ Claus Kleber

Mit:

Dunja Hayali

Moderation:

Olaf Kröck

Preis:

Ab 20 €

20. Mai

Ruhrfestspielhaus Großes Haus

Karten kaufen Reservieren

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren