Caroline Peters

Caroline Peters

liest „Malina“ von Ingeborg Bachmann

„Malina“, der erste und einzige Roman von Ingeborg Bachmann, ist die wohl denkbar ungewöhnlichste Dreiecksgeschichte einer Frau, die zwei Männer liebt. Es ist das Buch einer Beschwörung, eines Bekenntnisses, einer Leidenschaft. Ingeborg Bachmann selbst bezeichnete ihren Roman ausdrücklich als „Autobiographie, aber nicht im herkömmlichen Sinn. Eine geistige, imaginäre Autobiographie“. Ingeborg Bachmann, geboren 1926 in Klagenfurt, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der deutschsprachigen Nachkriegsgeneration. Ihr Werk umfasst Erzählungen, Kurzprosa und Lyrik, aber auch Übersetzungen aus dem Italienischen. 1964 wurde ihr der Georg-Büchner-Preis verliehen. Sie starb 1973 in Rom.

Caroline Peters ist eine der renommiertesten deutschen Schauspielerinnen und hatte Engagements an allen wichtigen deutschsprachigen Bühnen. Seit 2014 gehört sie zum Ensemble des Wiener Burgtheaters und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Grimme Preis, den Ulrich-Wildgruber-Preis (2012) und den Bayerischen Fernsehpreis (2013). Durch ihre Hauptrolle in der seit Jahren erfolgreichen TV-Reihe „Mord mit Aussicht“ ist sie einem breiten Publikum bekannt. Caroline Peters wurde mit dem Deutschen Schauspielerpreis 2016 als „Beste Schauspielerin in einer komödiantischen Rolle“ und 2018 für ihre herausragende schauspielerische Leistung mit dem Nestroy-Preis geehrt. Von der Fachzeitschrift „Theater heute“ ist sie als „Schauspielerin des Jahres 2016“ und „Schauspielerin des Jahres 2018“ ausgezeichnet worden.

Mit:

Caroline Peters

Preis:

Ab 20 €

12. Mai

Ruhrfestspielhaus Großes Haus

Karten kaufen Reservieren

Diese Veranstaltungen könnte Sie auch noch interessieren