Zwischenraeume BG The people of
The people of

The people of … Recklinghausen Süd

Ein Audiospaziergang

Koproduktion mit Quarantine, Manchester

„The people of ...“ ist ein Audiospaziergang, komponiert mit und für die Bochumer Straße, einer Straße in Recklinghausen Süd – ein Knotenpunkt des alltäglichen Lebens, ein Ort, an dem Menschen und Realitäten sich kreuzen und zusammenlaufen.

Öffnen Sie hier die Audiodatei: https://www.mobile.thepeopleof...

„The people of ...“ ist entstanden aus Gesprächen mit zehn Menschen, die entlang des zentralen Kilometers der Bochumer Straße arbeiten, der Audiospaziergang ist gestaltet aus Fragmenten ihrer Leben. Unter ihnen sind Menschen, die bereits seit langer Zeit hier sind und anderen, die gerade erst angekommen sind; Menschen mit deutscher und Menschen mit einer anderen Staatsbürgerschaft, ob durch eine bewusste Entscheidung oder durch äußere Umstände. Sie wurden gefragt, wie sie hergekommen und warum sie geblieben sind, wurden nach Nachbarschaft, Nationalismus und ihren Plänen für morgen gefragt. Der Schneider, der sein Handwerk im Alter von elf Jahren erlernte; der Hähnchenbudenbesitzer, der Höhenangst hat; die Tätowiererin, die nahezu die ganze Nachbarschaft tätowiert hat; die Betreiberin des Buchladens, die sich nicht vorstellen kann, irgendwo anders zu wohnen und der Postbote, der jede Tür kennt und mehr als 20 Tage gebraucht hat, um nach Recklinghausen zu kommen ... „The people of ...“ stellt Fragen über Zugehörigkeit, Aufenthalt und für wen dieser Ort – oder irgendein Ort – eigentlich da ist.

Das Projekt wurde von dem aus Manchester kommenden Künstler*innenensemble Quarantine entwickelt, das vier Wochen in Recklinghausen Süd gelebt und gearbeitet hat – und dort selbst zu temporären Bewohner*innen wurde. Gerahmt von einer Komposition des Kölner Musikers Julian Stetter ist ein Klangporträt der Bochumer Straße entstanden, das den Hörspaziergang während der Erzählungen begleitet. In Britts Bücherforum steht während der Ladenöffnungszeiten ein Buch bereit, das nach dem Spaziergang durchgesehen werden kann. Es dokumentiert, mit wem gesprochen und welche Fragen gestellt wurden. Das Buch enthält auch türkische und arabische Übersetzungen der Interviews.

Der Audiospaziergang ist eine feste Route mit einzelnen Stationen zum Hören in Recklinghausen Süd. Es gibt keine zeitlichen Vorgaben für den Spaziergang, er kann zu jeder Zeit eigenständig mit dem internetfähigen Smartphone oder Tablet und Kopfhörern durchgeführt werden.

The people of

Mit dem Aufrufen des Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Vimeo übertragen werden. Bitte beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.

Mit dem Aufrufen des Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Vimeo übertragen werden. Bitte beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.

Mit dem Aufrufen des Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Vimeo übertragen werden. Bitte beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.

Quarantine ist ein Ensemble aus Künstler*innen und Produzent*innen, die in ihrer Arbeit vor allem der Frage nachgehen, was es bedeutet, in der heutigen Welt zu leben und zu arbeiten. Das Team mit seinem Hauptsitz in Manchester realisiert Projekte auf der ganzen Welt.

„The people of ...“ ist eine Sammlung von Audiospaziergängen entlang der Hauptstraßen verschiedener Städte und Gemeinden. Die erste Ausgabe entstand 2020 in Engelskirchen im Rahmen von „Nach dem Beaufsichtigten der Maschinen“, einem Projekt des LVR-Industriemuseums & dem NRW KULTURsekretariat, kuratiert von Florian Malzacher. Eine weitere Version wurde 2021 in Longsight, Manchester kreiert. Alle Versionen des Spaziergangs können online abgerufen werden: www.thepeopleof.app

Team:
Kreation: Kate Daley & Sarah Hunter
Konzept: Kate Daley, Richard Gregory & Sarah Hunter
Dramaturgie: Richard Gregory & Renny O’Shea
Fotografie: Kate Daley
Sound Design: Julian Stetter
Produktionsleitung: Ali Dunican
Webdesign: Lisa Mattocks
Marketing: Frances Richens
Projektassistenz: Zoë Hars

Der Audiospaziergang ist kostenlos und findet in deutscher Sprache statt.

Datum: 2. Mai bis 12. Juni

Öffnungszeiten: Jederzeit mit einem eigenen internetfähigen Smartphone.
Geräte zum Ausleihen:
Abspielgeräte können am Freitag und Samstag zwischen 15:00 und 18:00 Uhr ausgeliehen werden.
Samstag-Termine sind über die Kartenstelle der Ruhrfestspiele buchbar,
freitags auch ohne Termin in Britts Bücherforum, Bochumer Str. 137; 45661 Recklinghausen.

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren