Neuer Zirkus BG Julieta
Julieta

Julieta

von und mit Gabriela Muñoz, Mexiko

Weltpremiere

Die Mexikanerin Gabriela Muñoz schafft skurrile, detailverliebte Welten, die einem zu Herzen gehen. 2019 begeisterte die Clownin das Recklinghäuser Publikum mit ihrer Show „Perhaps, Perhaps … Quizás“. Nun präsentieren die Ruhrfestspiele die Weltpremiere ihrer neuesten Arbeit. „Julieta“ ist eine Geschichte über das Älterwerden und eine Hommage an Muñoz’ eigene Großmutter, eine, so Muñoz, „freie, lustige, kreative, eitle und kokette Seele, eine großzügige Frau, die mich viel über das Leben gelehrt hat“. Die Idee zu der neuen Arbeit kam ihr, als die Clownin in Altenheimen auftrat. Ihr wurde die Poesie hinter den Metamorphosen des Alterns bewusst. Mit ihrem entwaffnenden Witz bekämpft sie nun das Stigma des Älterwerdens und wirft einen satirischen Blick darauf.

Ihre neue Show nimmt auch den Jugendwahn – wortwörtlich – unter die Lupe. „Julieta“ erkundet die verschiedenen Lebensphasen und untersucht, wie sich unser Selbstbild entsprechend immer wieder verändert und verformt. Dafür schlüpft Muñoz in die Pantoffeln ihrer Großmutter und kreiert ein schräges und liebevolles Alter Ego, das sich auf ein Date mit dem Lieblingssänger im Fernsehen vorbereitet oder unliebsame Falten mit Tesafilm glättet. Während sich ihre Umgebung in ein Spiegelkabinett der Erinnerungen verwandelt, findet unsere Titelheldin neue Wege sich anzupassen. Sie wird durch verschiedene Brenngläser betrachtet, die alles, was das Leben ihr in den Weg stellt, vergrößern, verzerren und damit spielen. Das Publikum taucht in Muñoz’ eigenwilligen Kosmos ein. „Julieta“ ist eine bildreiche, mit viel Fantasie und Liebe zum Detail gestaltete One-Woman-Show mit einem Bühnenbild so facettenreich wie ein erfülltes Leben.

„Muñoz verbindet manische Energie mit echter Emotion; das Ergebnis ist ein ausgelassener, überschäumender Spaß.“ Three Weeks, Edinburgh

Julieta 03533 Foto Anastasiya Meijer
Foto: Anastasiya Meijer

Neuer Zirkus bei den Ruhrfestspielen

Ein Gespräch mit Olaf Kröck (Intendant), Anna Fentrop und Lilja Kopka (Programm & Produktion)

Julieta 03697 Foto Anastasiya Meijer
Fotos: Anastasiya Meijer
Julieta 04530 Foto Anastasiya Meijer

Autorin, Darstellerin und Regisseurin: Gabriela Muñoz
Kostüme: Rebekka Dornhege Reyes
Bühne: Rebekka Dornhege Reyes and Gemma Raurell Colomer
Licht design: Aurora Rodriguez
Musik: Natalia Lafourcade
Sound design: Joaquín López
Soundtechnik: Alan Ortiz and Elier Contreras
Bühnenbau: Jaume Grau und Gemma Raurell Colomer
Kostümherstellung: Atelier Artisan ACBY von Samuel Acebey
Outside Eye: Sampo Kurppa
Bühnenarbeiter: Karla Franco/Gemma Raurell Colomer
Produktion: Heleen De Boever

Koproduziert von: Ruhrfestspiele Recklinghausen und Chamäleon Berlin, unterstützt durch FONCA und der MICC Working Group on Commissioning Circus (TOHU, Montréal).

Altersangabe: 12+
Sprachhinweis: ohne Sprache

Titelfoto: Antonia Fritche
Szenenfotos: Anastasiya Meijer

Dauer: 01 Std. 00 Min
keine Pause

Festspielzelt

Karten von 23 € bis 27 €

Festspielzelt

Karten von 23 € bis 27 €

Festspielzelt

Karten von 23 € bis 27 €

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren