Tanz BG Double Murder
Double Murder

Double Murder

„Clowns“ / „The Fix“

Choreografie und Musik: Hofesh Shechter

Performed von der Hofesh Shechter Company

Die Hofesh Shechter Company ist, nach dem großen internationalen Erfolg von „Grand Finale“, auch mit ihrer neuesten Arbeit wieder bei den Ruhrfestspielen zu sehen – „Double Murder“ ist ein überwältigender Abend, der zwei sehr gegensätzliche Stücke miteinander verbindet.
„Clowns“, der erste Teil, ist ein harter, schwarz-humoriger Kommentar auf die wachsende gesellschaftliche Gleichgültigkeit gegenüber Gewalt. Ursprünglich für das Nederlands Dans Theater 1 kreiert und später von der BBC als Filmversion produziert, wirkt „Clowns“ wie eine makabre Komödie über Mord und Begierde. Ein wahrer Wirbelsturm choreografischer Anarchie, wie ihn nur Shechters Ensemble tanzen kann.
Als Gegenpart zur mörderischen, wilden Energie von „Clowns“ bringt Shechters neue Kreation „The Fix“ zarte, fragile Momente auf die Bühne.

Die Choreografie wirkt wie ein Innehalten, ein Moment des Mitfühlens, ein Ausgleich für die Aggression und Gewalt, die täglich auf uns einwirkt. „Gemeinsam mit den Tänzer*innen“, so Shechter, „suche ich nach dem Funken der Hoffnung, nach diesem tiefen und kindlichen, zerbrechlichen menschlichen Bedürfnis nach Wärme.“ Nach dem Chaos und der lauten Energie von „Clowns“ wirkt „The Fix“ auch für das Ensemble wie ein Gegenpol. Sie lassen die Masken fallen, sind menschlich und zerbrechlich.
Dieses Wechselspiel aus Gewalt, Zärtlichkeit und vor allem Hoffnung wird durch Shechters ergreifend schöne, sehr filmische Choreografie offengelegt, unterlegt durch eine Komposition, die ihren ganz eigenen Sog entwickelt. „Double Murder“ scheint wie eine Antwort auf die gegensätzlichen Emotionen, die sich in der Pandemie aufgestaut haben.

„Herzerwärmend und wunderschön, ein Gegenmittel gegen das Leiden der Welt.“ The Observer

Mit dem Aufrufen des Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Vimeo übertragen werden. Bitte beachten Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.

Audioeinführung „Double Murder“ von Lilja Kopka (Programm & Produktion)

Mit: Robinson Cassarino, Frédéric Despierre, Rachel Fallon, Emma Farnell-Watson, Mickaël Frappat, Natalia Gabrielczyk, Adam Khazhmuradov, Yeji Kim, Zee Zunnur and Juliette Valerio
Choreografie und Musik: Hofesh Shechter
Licht „The Fix“: Tom Visser
Kostüme „The Fix“: Peter Todd
Lichtdesign „Clowns“: Lee Curran
Weiteres Lichtdesign „Clowns": Richard Godin
Kostüme „Clowns“ basierend auf dem Design von Christina Cunningham

In Auftrag gegeben von: Sadler’s Wells, Théâtre de la Ville Paris, Brighton Dome & Brighton Festival, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg.
Koproduziert von: Shanghai International Dance Center Theater (SIDCT), Hong Kong – New Vision Arts Festival, National Performing Arts Center, by Taiwan R.O.C. – National Taichung Theater, Festival d’Avignon, Danse Danse Montréal, Scène Nationale d’Albi, Torinodanza Festival / Teatro Stabile di Torino - Teatro Nazionale, Marche Teatro / Inteatro Festival, Opéra de Dijon und HOME Manchester. Developed in part at Banff Centre for Arts and Creativity.
"Double Murder" wird unterstützt von der International Music and Art Foundation.
Unterstützung für die Entwicklung ihrer Projekte erhält die Hofesh Shechter Company von der BNP Paribas Foundation und durch öffentliche Mittel des Arts Council England.

Hinweis: Die Inszenierung enthält Passagen mit lauter Musik.

Altersangabe: 14+

Foto: Todd MacDonald

Dauer: 01 Std. 45 Min
inkl. Pause

Ruhrfestspielhaus Großes Haus

Karten von 27 € bis 44 €

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren