Wutschweiger
Die Wutschweiger 6418 Foto Stefan Hoyer

Wutschweiger

von Jan Sobrie und Raven Ruëll

Theater der Jungen Welt, Leipzig

Jedes fünfte Kind in Deutschland ist aktuellen Studien zufolge von Armut betroffen. Zu dieser Gruppe der Abgehängten gehört neuerdings auch Ebeneser. Gerade musste er mit seinen Eltern vom schicken Vorstadthäuschen in den grauen Plattenbau umziehen. Mit der winzigen Wohnung schrumpft auch die Welt immer mehr, in der alles bezahlt werden will – Schwimmbad, Kino, ein Füller. Reden kann Ebeneser darüber nur mit seiner neuen Freundin Sammy. Deren Vater ist schon seit zehn Jahren arbeitslos.

Als die beiden Kinder nicht mit auf Klassenfahrt gehen können, beschließen sie, ab sofort aus Protest und Wut zu schweigen. Ein überraschend lautes Signal. „Wutschweiger“ verhandelt ein unsichtbares Problem inmitten der Gesellschaft, ohne in Hoffnungslosigkeit abzudriften oder den Sinn für Humor zu verlieren. Dafür wurde das Stück für den Deutschen Kindertheaterpreis 2020 nominiert, sowie mit dem Dramatikerpreis Kaas & Kappes 2019 und dem Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg 2020 ausgezeichnet.

Zu diesem Stück bieten wir eine Vor- und/oder Nachbereitung an. Bei Interesse und für weitere Informationen bitte per Mail melden bei:

Altersangabe: 8+

Mit: Alida Bohnen, Benjamin Vinnen
Regie: Jan Sobrie
Bühne & Kostüm: Giovani Vanhoenacker
Dramaturgie: Jörn Kalbitz

Dauer: 01 Std. 15 Min
keine Pause

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren