Mach mit
Junge Ruhrfestspiele 3

Sommerferienworkshops

5. bis 9. Juli: Kreatives Treiben auf dem grünen Hügel

Für Teilnehmer*innen zwischen 10 und 18 Jahren
Zeitraum: 5. bis 9. Juli, mit abschließender Präsentation vor Publikum

Auch in diesem Sommer starten wir wieder mit spannenden Workshopformaten durch. Hier kannst du wählen und eigene Texte oder Songs schreiben, mit 10 Bällen gleichzeitig jonglieren, neue Tanzmoves ausprobieren, mit der Videokamera die besten Momente einfangen oder eigene Theaterszenen entwickeln. Auf jeden Fall eine lustige und bereichernde Zeit mit Leuten in deinem Alter verbringen und dabei deine eigenen kreativen Möglichkeiten entdecken. Hier geht’s zu den Workshops...

Für Teilnehmer*innen von 10 bis 14 Jahren mit Ruth Hengel

Saftige Ohrfeigen, geschickte Ausweichmanöver und sich dramatisch fallen lassen. All das lustvoll und bildgewaltig in Szene gesetzt und ohne sich oder anderen dabei weh zu tun. In diesem Workshop erforschen wir Bühnenkampfkunst auf Distanz und entdecken verschiedene Kampftechniken auf Abstand. Und natürlich setzen wir das Ganze auch in Szene und erarbeiten in Blitzgeschwindigkeit gemeinsam ein kleines Theaterstück das wir am Ende vor Publikum aufführen. Hier werden wir uns selbst eine Abenteuergeschichte überlegen, in der wir die gelernten Techniken einbauen und verspielen können. Wir werden uns aber auch mit Gewalt und Zerstörung selbst beschäftigen und mit möglicherweise sinnvollen Regeln im Miteinander. Wir werden Veränderungsprozesse beobachten, den Wirbelwind und die Ruhe nach dem Sturm.

Leitung: Ruth Hengel Theatermanufaktur Ruhr – Theaterpädagogin und Systemische Beraterin i.A.). Mehr über Ruth Hengel findet ihr hier: https://theatermanufaktur-ruhr.de/ruth-hengel

Probenzeit: Montag, 5. Juli bis Freitag, 9. Juli, 14:30 bis 18:30 Uhr Abschlusspräsentation am 9. Juli um 17:30 Uhr am Ruhrfestspielhaus.

Für Teilnehmer*innen von 10 bis 14 Jahren mit Jacob Matthias
In diesem Workshop werdet ihr ganz schön mit eurem Körper arbeiten und eure eigenen Kreativkräfte wecken. Ihr werdet eine Vielzahl von Übungen kennenlernen, die eure Koordinationsfähigkeit, das Halten des Gleichgewichts und eure allgemeine Fitness fördern. Dabei kombinieren wir Elemente aus der Theater- und Zirkusarbeit mit szenischen Elementen, was abschließend in eine Performance vor Publikum mündet. Trotz der Abstände, die wir einhalten müssen, werdet ihr gemeinsam mit anderen etwas entwickeln und Freude an der körperlich-kreativen Arbeit haben.

Leitung: Jacob Matthias (Theater- und Zirkuspädagoge)
Jacob Matthias absolvierte sein Studium der Kulturpädagogik an der Hochschule Niederrhein Mönchengladbach; z. Zt. Theaterpädagoge bei der Weststadtakademie Essen; zuvor beim Caritasverband Remscheid, beim DGB Haus der Jugend Gelsenkirchen, als Zirkuspädagoge beim Zirkus Fantasia Rostock und in weiteren natur- und erlebnispädagogischen Projekten.

Probenzeit: Montag, 5. Juli bis Mittwoch, 7. Juli von 10:00 bis 14:00 Uhr und Donnerstag, 8. Juli und Freitag, 9. Juli von 15:00 bis 19:00 Uhr
Abschlusspräsentation am 9. Juli um 18:30 Uhr am Ruhrfestspielhaus

Für Teilnehmer*innen von 12 bis 16 Jahren mit Jari Harder und Kerim Henne
Was ihr in diesem Tanzworkshop von den ausgebildeten Hip-Hop-Tanzlehrern Jari und Kerim lernen könnt? Von Hip-Hop, Popping bis hin zu Freestyle ein breites Bewegungsspektrum. Denn Hip-Hop setzt sich aus vielen Stilen zusammen, die hauptsächlich in den 1960er und 1970er Jahren in den USA als Teil der Hip-Hop-Kultur entstanden sind. Natürlich geht es bei der gemeinsamen Entwicklung einer Choreo immer auch um Körperwahrnehmung, Rhythmusgefühl, Timing und das Miteinander. Die Freude am Tanzen steht dabei immer im Vordergrund. Da geht was für alle: Für Anfänger*innen aber auch für Leute, die schon länger dabei sind. Am Ende steht die – mit Abstand – spektakulärste Choreo der Woche!

Probenzeit: Montag, 05. Juli bis Freitag, 09. Juli 2021, täglich von 14.00 bis 18.00 Uhr Abschlusspräsentation am 09. Juli um 18.00 Uhr am Ruhrfestspielhaus

Die Proben finden im Tanzatelier Wi-Dance statt: Weidestraße 1A, 45657 Recklinghausen. Eingang auf dem Hof.
Leitung: Jari Harder und Kerim Henne (Tanzlehrer)

Mehr über Jari und Kerim findet ihr hier: https://www.widance.de/team/

Für Teilnehmer*innen von 13 bis 16 Jahren mit Daniel Bausch
Wer hier mitmacht, schaut nicht nur in alle Workshops rein, sondern nimmt auch Bilder mit raus. In diesem Workshop bekommt ihr technische Fertigkeiten vermittelt, um Aufnahmegeräte und Equipment fachgerecht und effektiv einzusetzen. Ihr werdet feststellen, dass Videographie ein Handwerk ist, bei dem es auf ein waches Auge und gute Ohren ankommt. Am Ende steht nicht nur eine kurze filmische Zusammenfassung der Workshops. Ihr werdet auch einer ganz eigenen übergeordneten Frage nachgehen und eurem Film neben der Workshopdokumentation eine weitere inhaltliche Ebene geben.

Workshopzeit: Montag, 5. Juli und Dienstag, 6. Juli von 11:00-15:00 Uhr, Mittwoch, 7. Juli und Donnerstag, 8. Juli von 14:30-18:30 Uhr, Freitag, 9. Juli von 15:30 bis 19:30 Uhr.
Leitung: Daniel Bausch (Mediengestalter). Mehr über Daniel findet ihr hier: www.daniel-bausch.com

Für Teilnehmer*innen von 14 bis 18 Jahren mit Damir Elezi
Rapmusik gehört zur Kultur der Gegenwart. Seit ihrer Entstehung in den New Yorker Armutsvierteln der 1970er Jahre entwickelte sich Rap zu einem unglaublich vielfältigen Genre mit einem lyrischen und musikalischen Anspruch. Markante Rhythmen, die sich zwischen Gesang und Sprechgesang bewegen und immer auch eine Botschaft transportieren. Dieser Workshop ist deine Chance, erste Erfahrungen als Rapperin oder Rapper zu machen. Vom Sammeln der ersten Ideen, über die Vermittlung von musikalischen Grundlagen, Songwriting-Basics und Rap-Reimtechnik, bis hin zur Aufnahme eigener Spuren, bekommst du einen ersten Einblick in die Kunst des Rappens. Am Ende können wir unsere Skills bei einem kleinen Live-Auftritt vor Publikum präsentieren.

Leitung: Damir Elezi (Sozialpädagoge/Sozialarbeiter)

Damir schloss im März 2021 sein Studium der Sozialen Arbeit im Profilstudiengang „Theater als Soziale Kunst“ an der Fachhochschule Dortmund ab. Er gibt an der Rosa-Parks-Schule in Herten regelmäßig Rap-Kurse, in denen Schüler*innen der fünften bis siebten Klasse eigene Songs und Performances erarbeiten. 2019 erhielt die Schule für ein Rap-Projekt, in dem er mit Schüler*innen mehrere Songs zu den Themen Multikulturalismus, Mobbing und Globalisierung entwickelte, den Hertener Jugendkulturpreis. Nebenher gibt Damir auch für die AWO Workshops und Seminare zu Themen der politischen Bildung.

Probenzeit: Montag, 5. Juli bis Freitag, 9. Juli, 14:00 bis 18:00 Uhr
Abschlusspräsentation am 9. Juli um 17:00 Uhr am Ruhrfestspielhaus

Hier geht's zur Anmeldung!

Preis: 10 € pro Teilnehmer*in

SB Ruhrfestspiel Projekte Tag 4 09169
Fotos: Sebastian Balint
SB Ruhrfestspiel Projekte Tag 4 09200

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Kulturarbeit der Stadt Recklinghausen (Landesprogramm Kulturrucksack NRW).

Kulturrucksack logo 300dpi