Errster mai
Erster mai huegel

Erster Mai auf dem Hügel

Viel los im Netz – Politik und Kultur

Es wird auch in diesem Jahr kein Kulturvolksfest auf dem Hügel geben. Das schöne alte Motto „umsonst und draußen“ wird ersetzt durch „Daheim ohne Paywall“. Aber der Ausflug ins Netz lohnt sich! Mit: „Caterva’s Online-Musikzimmer“, Tupoka Ogette, Jugendsinfonieorchester und Neue Philharmonie Westfalen, DGB-Gewerkschaften, Ingo Oschmann, „Le Club Virale“ und Musiker*in aus THE DORF.

Das traditionelle Konzert von Jugendsinfonieorchester und Neue Philharmonie Westfalen findet heute in Kurzform statt. Die beiden Klangkörper haben im April – coronakonform – mit der Recklinghäuser Sängerin Nina Hahn das Stück „TOGETHER“ eingespielt, eine Komposition des ehemaligen JSO-Mitglieds Christian Schneider.

Digitale Veranstaltungen:

11:00 Uhr: „Caterva’s Online-Musikzimmer“ als Livestream mit Barockmusik aus einer Recklinghäuser Autowerkstatt. Ein Klassik-Sextett gefilmt mit 360°-Kamera-Technik. >>> Link zur Veranstaltung.

Das Programm rankt sich um ‚Lieder die man auf der Laute schlägt‘. Volkstümliche Lieder, Tänze und Melodien die jeder kannte und mitsingen konnte. Melodien, die in den Straßen und Gassen gespielt wurden. Oder mit anderen Worten: Um die Hits und Schlager des 16.-18 Jahrhunderts aus Deutschland, Italien, Spanien und England. Einige der schönsten und beliebtesten dieser „Hits“ erklingen hier zwischen Kotflügeln und Ölwannen. Mit Geigen, Blockflöten, Laute, spanischer Gitarre, Fagott und Percussion reisen wir in diesem Programm vom berühmten Kanon in D von Johann Pachelbel, über das verträumte „Greensleeves“ zu verrückten und virtuosen „Follia“ Vertonungen. Nutzen Sie die Mitfahrgelegenheit!

***ENTFÄLLT LEIDER***12:00 Uhr: Tupoka Ogette mit einer interaktiven und multimedialen Lesung ihres Buches „Exit Racism. Rassismuskritisch denken lernen“. Obwohl Rassismus in allen Bereichen der deutschen Gesellschaft wirkt, ist es nicht leicht, über ihn zu sprechen. Keine*r möchte rassistisch sein – und viele Menschen scheuen sich vor dem Begriff. Bei diesem virtuellen Treffen nimmt uns Tupoka Ogette mit auf eine Reise.
Die ausgewiesene Expertin für Vielfalt und Antidiskriminierung vermittelt ihren Gästen dabei konkretes Wissen über die Geschichte des Rassismus und dessen Wirkungsweisen. In der multimedialen und interaktiven Lesung wird die Diversity-Trainerin sie in der emotionalen Auseinandersetzung bei ihrer vielleicht ersten Beschäftigung mit dem eigenen Rassismus unterstützen.

13.45 Uhr: Das traditionelle Konzert von Jugendsinfonieorchester und Neue Philharmonie Westfalen findet heute in Kurzform statt. Die beiden Klangkörper haben im April – coronakonform – mit der Recklinghäuser Sängerin Nina Hahn das Stück „TOGETHER“ eingespielt, eine Komposition des ehemaligen JSO-Mitglieds Christian Schneider. Die Erstveröffentlichung erfolgt zeitgleich hier auf unserer Website, außerdem über die Facebookseiten der Neuen Philharmonie Westfalen und des Jugendsinfonieorchesters.

Ab 14:00 Uhr: "Solidarität ist Zukunft" Auch in diesem Jahr können die DGB-Gewerkschaften am Ruhrfestspielhaus pandemiebedingt keine Maikundgebung durchführen. Denn der Tag der Arbeit steht auch 2021 im Zeichen der Corona-Pandemie. Neben Aktionen vor Ort wird der Deutsche Gewerkschaftsbund wie im vergangenen Jahr wieder einen Livestream zum 1. Mai senden. Denn eines ist in diesen Zeiten wichtiger denn je: Zeigen, dass die Gewerkschaften für die Menschen in diesem Land aktiv sind. >>> Link zur Veranstaltung.

16:00 Uhr: Ingo Oschmanns magische online Show. Wir wollen mit euch gemeinsam lachen und das Leben feiern. Frei nach dem Motto “Homeoffice Kultur.“ Kommt ihr nicht zum Hügel, dann bringen wir euch den Spaß eben nach Hause. Eine verblüffende, lustige und interaktive ZOOM Show für die ganze Familie.
Anmeldung bis Freitag, 30. April um 18 Uhr mit Stichwort INGOS ONLINE SHOW:

18:00 Uhr: „Le Club Virale“ sendet seit einem Jahr aus dem Tonstudio des Schauspiel Leipzig die erste und einzige Open-Screen-Show Deutschlands. Heute gibt es eine Sonderfolge, exklusiv nur mit Gästen aus Recklinghausen. Ulle Bowski meldet sich aus seiner 1000-Marken-Bude. Tina Hübner von der Theatergruppe Hochlarmark tritt im Sprechtest an. Azon, Recklinghausens jüngster DJ legt auf. >>> Link zur Veranstaltung.

Wir übernehmen die Open-Screen-Show LE CLÛB VIRALE. Live aus dem Schauspiel Leipzig. Exklusiv mit hervorragenden Gästen aus Recklinghausen: Musik von Marie Angerer, Pablo & Fred, JIMI. Körper-Action präsentiert von Art62 und als Talkgäste Ulle Bowski und Tina Hübner. Das Ganze flankiert von Tobias Schülert mit Live Cartooning, Showband Brian Live und mit Moderationen an der Charmegrenze von Wenzel Banneyer.

Musik: Marie Angerer, Pablo & Fred, Jimi
Talk: Ulle Bowski, Tina Hübner
Körper-Action: Art62
Live-Cartooning: Tobias Schülert
Showband: Brian Live
Moderationen an der Charmegrenze: Wenzel Banneyer

Telefonisch:

Zwischen 14.30 bis 19:00 Uhr: Zur vereinbarten Uhrzeit werden Sie von eine*r Musiker*in aus THE DORF angerufen und erhaltet eine siebeneinhalbminütige 1:1 Improvisation. Sie können das Konzert genießen wie Sie möchten: am Telefon, mit Kopfhörern, mit einer Bluetoothbox oder über eine gute Anlage. Bei Anruf Konzert, Email genügt!
Bewerbungsschluss ist am 29. April um 16:00 Uhr mit Stichwort KONZERT: