Goldbergvariationen
Goldbergvariationen 11 Foto Anne Van Aerschot

Die Goldberg Variationen, BWV 988

von Anne Teresa De Keersmaeker / Rosas

Aufgrund der aktuellen pandemischen Situation muss diese Produktion leider entfallen.

Piano: Alain Franco

Anne Teresa De Keersmaeker gilt als eine der international einflussreichsten Choreograf*innen unserer Zeit. In dieser Arbeit widmet sie sich den Goldberg Variationen von Johann Sebastian Bach, die in einem Spiel von Variationen, Kanons und Fugen die Grenzen musikalischer Themen überschreiten. Wiederholung und Abweichung – diese Parameter vereinen das vier Jahrzehnte umspannende Schaffen der belgischen Choreografin und die 1741 veröffentlichte Komposition von Johann Sebastian Bach. Zusammen mit dem Pianisten Alain Franco setzt De Keersmaeker ihren Dialog mit Bach fort.

Die große Besetzung der Sechs Brandenburgischen Konzerte – ihre frühere Schöpfung zur Musik von Bach – wird reduziert zu einer von De Keersmaeker selbst getanzten Soloaufführung. Dabei bleibt sie dem gleichen Prinzip der Partitur als Vorlage für die Choreografie treu. Ausgehend von der einfachen und ruhigen Melodie der Aria, verbunden mit einer darunter liegenden Basslinie, entfaltet sich ein klanglicher Kosmos, der sich mit außerordentlicher Vielfalt und beispielloser Komplexität offenbart. Gemeinsam mit dem herausragenden Pianisten Alain Franco macht sie die oft gehörten Goldberg Variationen zu einem unbedingten Ereignis. Über Jahrzehnte hin schuf die 60-jährige Tanzikone mit ihrer Kompanie Rosas eine beeindruckende Reihe von choreografischen Arbeiten. Sie bezeichnet sie als „Schreiben mit Bewegung in Zeit und Raum“. Heute zählt Rosas zu den wichtigsten Kompanien des zeitgenössischen Tanzes und tritt weltweit bei renommierten Festivals und Institutionen auf. Für ihre Arbeiten wurde Anne Teresa De Keersmaeker vielfach international ausgezeichnet.

„Wie Keersmaeker sich Bachs berühmtes Klavierstück zu eigen macht, ist schlicht grandios.“ Wiener Zeitung

Goldbergvariationen 12 Foto Anne Van Aerschot
Foto: Anne Van Aerschot

Produktion Rosas Koproduktion Wiener Festwochen, Concertgebouw (Brügge), La Monnaie / De Munt (Brüssel), Théâtre de la Ville (Paris), Internationaal Theater Amsterdam / Julidans, Sadler’s Wells (London), Montpellier Danse Dank an Takeshi Sakai, Anke Loh, Kees Van Houten, Leen Decin, Cynthia Loemij, Jacob Storer Mit Unterstützung durch das Tax Shelter Programm der Belgischen Regierung in Zusammenarbeit mit Casa Kafka Pictures Tax Shelter empowered by Belfius.

Altersangabe: 14+

Sprachhinweis: ohne Sprache

Produktion: Rosas

Choreografie & Tanz: Anne Teresa De Keersmaeker

Piano: Pavel Kolesnikov

Musikalische Mitarbeit: Alain Franco

Choreografie-Assistenz: Diane Madden

Bühne & Licht: Minna Tiikkainen

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren