Traum vom Karneval der Tiere

Traum vom Karneval der Tiere

nach Camille Saint-Saëns’ „Der Karneval der Tiere“ & Claude Debussys „Prélude à l’après-midi d’un faune“

Etcétera und Murtra Ensemble, Spanien

Deutschlandpremiere

Du sitzt in einem Theater. Musiker*innen betreten die Bühne des Theaters. Sie stimmen ihre Instrumente und plaudern ein wenig. Siehst du einer Orchesterprobe zu? Und plötzlich, was ist das? Ein kleines Wesen springt aus einem Geigenkoffer.

Ein kleiner Faun, der das ganze Orchester durcheinander bringt! Also erzählen die Musiker*innen dem Faun eine Gutenachtgeschichte. Der Faun schläft ein und träumt, träumt von Tieren aus Afrika, Asien und Australien – von schwimmenden, fliegenden, großen, kleinen, langsamen, schnellen und prähistorischen Tieren. Der Faun träumt sogar von einem Orchester, von Musik, die dich zum Träumen bringt. Im Zusammenspiel von Puppen und Musik entsteht eine ferne Welt vor den Augen der Zuschauer*innen, die magisch, überraschend und ein Fest für die Sinne ist. Debussys und Saint-Saëns’ Melodien sind zeitlos schön, die lebensgroßen Tiermarionetten lassen die Zuschauer*innen manchmal vergessen, dass es nur Puppen sind. Enrique Lanz hat ein mit Humor und Poesie gespicktes Spiel von Fantasie und Realität kreiert, das die ganze Familie in seinen Bann zieht. Etcétera wurde 1981 von Enrique Lanz und Fabiola Garrido gegründet. Ihre Produktionen sind international auf Figuren- und Musiktheaterfestivals vertreten und spielen auf den renommiertesten Bühnen der spanischen Performance kunstszene.

Der Traum vom Karneval der Tiere Torutuga 3 kl Foto Enrique Lanz
Fotos: Enrique Lanz
Der Traum vom Karneval der Tiere 01 kl Foto Enrique Lanz

Präsentiert in Kooperation mit der FIDENA Bochum (19. bis 30. Mai 2020). Weitere Informationen unter: www.fidena.de

Zu dieser Vorstellung bieten wir einen Workshop zur Nachbereitung an.

Für die ganze Familie

Button Familie

Altersangabe:

5+

Sprachhinweis:

Ohne Sprache

Mit:

Etcétera (Puppenspiel), Murtra Ensemble (Livemusik)

Regie, Dramaturgie, Bühnenbild und Puppenspiel:

Enrique Lanz

Puppenbau, Ausstattung und Video:

Etcétera : María Doménech

Musikalische Assistenz:

Oriol Algueró

Dauer:

00 Std. 45 Min
keine Pause

Preis:

Ab 16 €

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren