self-made

self-made

a one-man show von und mit Felix Bürkle

In welchem Spannungsfeld bewegt sich die menschliche Existenz? Einerseits der Mensch als Individuum, alleine und selbstdefiniert, andererseits immer im Kontext zu seinem Umfeld stehend. Der Mensch begegnet dem Objekt, das wie er selbst Verkörperung von Materie ist.

In seiner Performance „self-made“ setzt sich der Düsseldorfer Künstler Felix Bürkle intensiv mit der Frage auseinander: „Was hat mich zu dem gemacht, der ich bin?“ Dabei greift der Folkwang-Absolvent Elemente seiner künstlerischen Solopraxis auf, die bereits im Alter von 13 Jahren mit Straßenshows begann: Jonglage, Objektmanipulation, Tanz und Musik werden hier zu einer intimen Performance verwoben. Besonders eindrucksvoll ist die musikalische Komponente, da der dichte Soundtrack der Performance durch LiveRecording entsteht. Aus im Moment erzeugter Musik- und Geräuschkulisse wird ein Klangteppich gewoben, der seinen ganz eigenen Sog entwickelt. Die Objektmanipulation als Darstellungsform bietet andererseits die Möglichkeit, Dinge neu zu entdecken. So entstehen surreale Bilder, die neue, teils skurrile Perspektiven auf scheinbar Bekanntes eröffnen. Der Titel des Abends ist Programm: Alles in dieser Performance ist selbstgemacht. Gleichzeitig ist sie eine Anlehnung an den ‚self-made man‘ und an die Tradition der One-Man-Shows; allerdings gewürzt mit einer Prise Selbstironie. Ganz zeitgenössisch entsteht so eine Performance, bei der das Publikum Zeuge einer intimen und persönlichen Reflexion wird – und gleichzeitig bietet sie eine Projektionsfläche für die Auseinandersetzung der Zuschauer*innen mit sich selbst.

Selfmade 03 Foto Oliver Look
Foto: Oliver Look

Eine Produktion von Felix Bürkle / starting point, koproduziert von Theater im Pumpenhaus Münster und Tanzhaus NRW Düsseldorf. Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, die Kunststiftung NRW und das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Altersangabe:

14+

Künstlerische Leitung:

Felix Bürkle

Komposition und Livemusik:

Michio Woirgardt

Dramaturgie und Video:

Christoffer Brekne

Künstlerische Assistenz:

Andy Zondag

Licht:

Horst Mühlberger, Jörn Nettingsmeier

Dauer:

01 Std. 05 Min
keine Pause

Preis:

Ab 16 €

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren