Minifortbildung: Theater machen, aber wie?

Minifortbildung: Theater machen, aber wie?

Für Pädagog*innen

Wer die kreativen Möglichkeiten von Darstellendem Spiel in das berufliche Umfeld einbetten möchte, ist bei den Fortbildungen genau richtig. Hier steht die Vermittlung theaterpädagogischer Methoden und die Auseinandersetzung mit dem Theaterspiel in all seinen Facetten im Mittelpunkt. Pro Fortbildung wird es einen anderen Schwerpunkt geben.

  • Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
  • Dauer: 3 Stunden
  • Die Fortbildung findet im Ruhrfestspielhaus statt

Termine(die Termine bauen nicht aufeinander auf, können auch einzeln besucht werden)

Donnerstag, 07.05., 16.00-19.00 Uhr
Vom Text zur Szene

Ausgehend von kurzen Schauspieltexten, nähern wir uns den Grundlagen des Theaterspiels und den Möglichkeiten der szenischen Umsetzung. Denken, fühlen, sprechen, handeln und Texte lebendig werden lassen, Rollenbiografien und -beziehungen ergründen, darstellerische Mittel austesten und die Dramaturgie der Szenen in den Blick nehmen, sind Bestandteile dieser Auseinandersetzung.
Bequeme Kleidung erforderlich

Donnerstag, 14.05., 16.00-19.00 Uhr
Geschichten aus dem Nichts

5, 4, 3, 2, 1, Los! Im Improvisationstheater wird aus dem Nichts eine Szene entwickelt. Ausgestattet mit dem Handwerkszeug der Improvisation können hierbei Szenen über verlorengegangene Kaulquappen, eine Expedition zum Mond, herzzerreißende Liebeserklärungen oder Szenen des ganz normalen Wahnsinns des Alltags entstehen. Gefragt sind Fantasie, Freude, Spontaneität und eine Portion Mut.
Bequeme Kleidung erforderlich

Donnerstag, 28.05., 16.00-19.00 Uhr
Bühnenkampf

Dieser Workshop bietet einen Einblick in Techniken, die eine körperliche Auseinandersetzung effektvoll werden lassen. Hier werden Ohrfeigen gepfeffert, die Ohren langgezogen und das alles, ohne sich dabei richtig wehzutun. Bühnenkampf lebt von der Achtsamkeit seiner Partnerin/seinem Partner und sich selbst gegenüber, lebt von Präzision, einem gemeinsamen Rhythmus und klaren Verabredungen und davon, dass es dabei auch noch wahnsinnig echt aussieht!
Bequeme Kleidung erforderlich

Donnerstag, 18.06., 16.00-19.00 Uhr
Inhaltlicher Schwerpunkt folgt

Preis

6 Euro pro Teilnehmer*in und Fortbildungsbesuch

Anmeldung und Kontakt

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich bei:
Franziska Rieckhoff, Theaterpädagogin
Kontakt: