Kommt da noch was? Aufruhr des Erkennens

Kommt da noch was? Aufruhr des Erkennens

Bildungszentrum des Handels e. V. Recklinghausen

Eine Kooperation mit dem Bildungszentrum des Handels e. V. Recklinghausen

Sechzehn Jahre, vielleicht schon siebzehn; neunzehn Jahre oder bereits zwanzig; dreiundzwanzig Jahre sind gelebt. Liegen zurück, sind Geschichte, sind ins Land gegangen, verstrichen, vorbei. Was folgt daraus? Folgt überhaupt etwas daraus? Etwas, das überdauert? Etwas, das sich anschickt zu überdauern, das Sinn stiftet? Denn darum könnte es doch gehen: Ein sinnhaftes Leben zu führen, einen Unterschied zu machen in diesen Belanglosigkeiten, die alles überspülen und nichts bedeuten. Oder wird ab jetzt nur noch wiederholt, was in unendlichen Wiederholungen mehr oder weniger gut einstudiert wurde? Existiert eine Idee von Leben in einer Welt, die andere formulieren, diktieren, in Bilder fassen und zu Geld machen?

Hier ist eine Gruppe von jungen Leuten auf der Suche. Nicht nur auf der Bühne. Auch im richtigen Leben. Oder dort erst recht. Jenseits der Streaming-Portale – läuft da noch was? Unter der digitalen Matrix eines Lebens aus zweiter Hand – geht da noch was? Hinter dem Game Store – kommt da noch was? Etwa ein zartes Licht, das ab und zu aufglimmt und an etwas gemahnt, was nicht vorgesehen ist. Eine Erinnerung an Möglichkeiten. Ein Aufschrei. Ein Zittern. Ein vages Erkennen der Fülle, die unter einem Meer von Müll begraben ist. Also, kommt da noch was? Die hier auftretenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind keine gelernten Schauspieler*innen. Sie agieren aber wie solche. In einer Berufsvorbereitungsmaßnahme haben sie fast ein Schuljahr lang neben Unterricht, Berufspraktika und Alltag für diesen „Aufruhr“ geprobt.

Gefördert von der Agentur für Arbeit Recklinghausen.

Kommt da noch was BIZ Projekt 2019 11 15 14 31 41 quer Foto Joachim Bachmann
Foto: Joachim Bachmann

Mit:

Jugendlichen und jungen erwachsenen Teilnehmer*innen einer Berufsvorbereitungsmaßnahme des Bildungszentrums des Handels e. V. Recklinghausen

Regie:

Franz-Joseph Dieken

Dauer ist noch nicht bekannt.

Preis:

Ab 11 €

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren