Ruhrfestspiele realisieren INSIDE OUT PROJECT

30.04.2020

Pressemitteilung zum Download

Ruhrfestspiele realisieren INSIDE OUT PROJECT PM 30 04 2020
Ruhrfestspiele realisieren INSIDE OUT PROJECT PM 30 04 2020

Die Ruhrfestspiele, eines der ältesten und größten Theaterfestivals in Europa, können aufgrund der Corona-Pandemie im Mai/Juni 2020 das erste Mal in ihrer fast 75jährigen Geschichte leider nicht wie geplant stattfinden. Wie so viele Festivals mussten sie abgesagt werden. Die Ruhrfestspiele setzen in diesem Jahr trotzdem ein künstlerisches Zeichen. Für den Zeitraum der ausfallenden Festspiele werden sie das partizipative „Inside Out Project“ präsentieren. Das internationale Projekt wurde von dem französischen Fotografen JR, einem der gefragtesten Gegenwartskünstler der Welt, initiiert und hat weltweit bereits über 360.000 Porträts in 142 verschiedenen Ländern hervorgebracht.

Großformatige schwarz-weiß Fotografien, die die Geschichten der Besucher*innen und Künstler*innen der Ruhrfestspiele erzählen, werden in den nächsten Wochen weithin sichtbar in den öffentlichen Raum, an die Glasfassade des Ruhrfestspielhauses geklebt. Diese Aktion veranschaulicht nicht nur das Nichtstattfinden, das Ausfallen der diesjährigen Ruhrfestspiele, sondern erinnert in diesen Krisenzeiten des social distancing zudem an die Kraft der Kunst und die Menschen, für die diese Kunst ein wesentlicher Teil ihres Lebens ist. Die Präsentation der Porträts sowohl der Besucher*innen als auch der Künstler*innen erzählt, welche unterschiedlichen Menschen in diesen Wochen bei den Ruhrfestspielen zusammengekommen wären, um gemeinsam Theater, Tanz, Performance, Literatur und Neuen Zirkus zu erleben. Das Inside Out Project wird in Recklinghausen in seiner wörtlichen Bedeutung zu sehen sein: Es kehrt in Zeiten der Isolation das Leben der Menschen vom Inneren ihrer Wohnungen nach außen und macht es an der Fassade des Ruhrfestspielhauses sichtbar. Mehrere hundert Porträts treten so an die Stelle der ausfallenden Festspiele und erinnern an die Kraft und Bedeutung der Kunst als lebenserhaltenden Reflexions- und Spielraum, an ihre Notwendigkeit für eine gemeinsame Selbstverständigung einer lebendigen Gesellschaft.

Für dieses partizipative Projekt sind die Ruhrfestspiele auf das Engagement jedes Einzelnen angewiesen. Sie rufen ihre Besucher*innen und Künstler*innen ab sofort auf digitalem Weg dazu auf, mit ihrem Porträt Teil der Ruhrfestspiele und zugleich Teil eines der größten partizipatorischen Kunstprojekte der Welt zu werden. Die Ruhrfestspiele bitten zum Start der ursprünglichen Ruhrfestspielsaison ihre Besucher*innen und Künstler*innen um Porträtfotos aus der Isolation.

Die eingesandten Fotos werden an der Glasfassade des Ruhrfestspielhauses als großformatige Abzüge zu sehen sein (geplant ab der KW 21) und in den Sozialen Medien der Ruhrfestspiele sichtbar. Das Projekt wird zudem unter www.insideoutproject.net und mit einer Fotogalerie auf der Homepage der Ruhrfestspiele dokumentiert.

Die Porträts müssen in keiner professionellen Qualität erstellt werden, solange sie eine Größe von 1 MB bei 100 dpi haben und das Gesicht des Porträtierten vor einem neutralen Hintergrund erkennbar ist. Nicht zulässig sind Haustiere, Hinterköpfe, Menschengruppen und Objekte (z .B. Gesichtsmasken, Sonnenbrillen etc.). Tipp: Die besten Porträts sind ausdrucksstark, emotional und fesselnd. Sie sind mehr als Bilder von lächelnden Gesichtern, sie präsentieren die Persönlichkeit und die Geschichte hinter dem einzelnen Gesicht.

Um die Porträts für das Projekt verwenden zu können, müssen alle Teilnehmer*innen eine Einwilligungserklärung unterschreiben und den Ruhrfestspielen zusammen mit dem Porträt zusenden. Einsendeschluss ist der 8. Mai 2020. Alle Informationen gibt es unter www.ruhrfestspiele.de/programm/2020/inside-out-project


INSIDE OUT PROJECT by JR

ABOUT THE INSIDE OUT PROJECT
Inside Out is a large-scale participatory art project that transforms messages of personal identity into pieces of artistic work. Everyone is challenged to use black and white photographic portraits to discover, reveal and share the untold stories and images of people around the world. These digitally uploaded images are made into posters and sent back to the projectʼs co-creators, for them to exhibit in their own communities. Posters can be placed anywhere, from a solitary image in an office window, to a wall of an abandoned building, or in a full stadium. These exhibitions will be documented, archived and be made available online at www.insideoutproject.net. The INSIDE OUT project is a creation of the artist JR, recipient of the 2011 TED Prize

ABOUT THE TED PRIZE
The TED Prize is awarded annually to an exceptional individual who receives $1,000,000 and the TED community’s resources and expertise to spark global change. The award offers support to build a project's core infrastructure quickly - so that others can add their own collaborative action. The first TED Prize was awarded in 2005, born out of the TED Conference and a vision by the world's leading entrepreneurs, innovators, and entertainers to change the world - one Wish at a time. What began as an unparalleled experiment to leverage the resources of the TED Community to spur global change has evolved into one of the most prestigious prizes.A TED Prize winner is a rare and powerful combination of someone who knows how to capture the imaginations and make a measurable impact, a visionary and a pragmatist, a dreamer and a doer. From Bono’s the ONE Campaign (’05 recipient) to Jamie Oliver’s Food Revolution (’10 recipient) and JR’s Inside Out Project (’11 recipient), the TED Prize has helped to combat poverty, take on religious intolerance, improve global health, tackle child obesity, advance education, and inspire art around the world.For more information on the TED Prize, visit www.ted.com/prize

Pressekontakt
Christine Hoenmanns
Tel. +49 2361 918-308
E-Mail