Ruhrfestspiel-Intendant Olaf Kröck stellt sich klar gegen die Durchführung des AfD Wahlparteitags am 24. Januar im Ruhrfestspielhaus

22.01.2021

Update, 22.1.2021, 18:30 Uhr: Der Kreisverband der AfD hat seinen für Sonntag, 24. Januar, geplanten Wahlparteitag im Ruhrfestspielhaus abgesagt hat. Darüber hat die Stadtverwaltung soeben per Pressemitteilung auch die Öffentlichkeit informiert.

Pressemitteilung der Stadt Recklinghausen zum Download:

Pressemitteilung Stadt Recklinghausen 210121 Af D nimmt Kündigung an
Pressemitteilung Stadt Recklinghausen 210121 Af D nimmt Kündigung an

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ruhrfestspiel-Intendant Olaf Kröck stellt sich klar gegen die Durchführung des AfD Wahlparteitags am 24. Januar im Ruhrfestspielhaus

Mit großer Bestürzung mussten wir u. a durch einen Artikel in der Recklinghäuser Zeitung sehr kurzfristig erfahren, dass die AfD plant, am 24. Januar 2021 ihren Wahlparteitag des Kreises im Ruhrfestspielhaus abzuhalten. Ein Wahlparteitag der AfD, einer Partei, die rechtsextreme Positionen und Strukturen aufweist, und die in ihren Programmen für die Abschaffung der Vielfalt von Kunst und Kultur eintritt, im Ruhrfestspielhaus ist für uns nicht tragbar.

Die Ruhrfestspiele sind Mieter im Ruhrfestspielhaus, das außerhalb der Ruhrfestspiele-Saison durch das Vestische Cultur- & Congresszentrum vermarktet wird und deren Träger die Stadt Recklinghausen ist. Die Stadt Recklinghausen hat nach eigenen Angaben heute Morgen den Mietvertrag für den Wahlparteitag gekündigt. Dagegen wurden von der AfD Rechtsmittel eingelegt.

Seit ihrem Gründungsakt Kunst und Kohle zu tauschen, stehen die Ruhrfestspiele in einer 75-jährigen gewerkschaftlichen Tradition der Solidarität, die unzweifelhaft für die Gegenwart und Zukunft verpflichtet. Die Ruhrfestspiele stehen selbst für Solidarität, Diversität, Freiheit, Menschlichkeit und Gerechtigkeit. Das Ruhrfestspielhaus ist weithin sichtbares Symbol genau für diese demokratischen Werte. Sollte ein Wahlparteitag der AfD dennoch im Ruhrfestspielhaus stattfinden, ist das eine Entweihung dieses Ortes. Mit aller Entschiedenheit distanzieren wir uns von dieser Veranstaltung.

VOR DEN RUINEN DES VATERLANDES
VEREINTEN SICH IM JAHRE 1946
BERG-LEUTE UND KÜNSTLER
ZU GEGENSEITIGER HILFE
AUS DEM TAUSCHE
KOHLE GEGEN KUNST
KUNST GEGEN KOHLE
WUCHS FREUNDSCHAFT
ERSTANDEN DIE RUHRFESTSPIELE
DIESES HAUS
IST EIN WERK DER DEMOKRATIE
ES SOLL NACH DEM WORT
VON THEODOR HEUSS SEIN:
EINE HEIMAT DER MUSEN
EINE HERBERGE MENSCHLICHER BEGEGNUNGEN
UND EINE BURG FREIHEITLICHEN SEINS
(Inschrift im Ruhrfestspielhaus)