Einladung zur Programmpressekonferenz 2023 am 22. Februar 2023 um 11:00 Uhr im Ruhrfestspielhaus

17.01.2023

Liebe Kolleg*innen,

das Programm der Ruhrfestspiele 2023 ist erneut darauf ausgerichtet, unserem Anspruch gerecht zu werden „Kultur für alle“ zu zeigen. Tatsächlich scheinen auch in unserer Gegenwart die Herausforderungen zuzunehmen. Wir waren zuversichtlich, uns wieder leichter und unbeschwerter begegnen zu können, doch die weltpolitischen Krisen und ihre Auswirkungen auf unseren Alltag scheinen einen anderen Weg zu weisen. Mit dem Spielplan für die neue Saison wollen wir auf die gesellschaftlichen Spannungen reagieren, die die Auseinandersetzungen zunehmend rauer werden lassen. Gleichzeitig wollen wir deutlich machen, dass nur im respektvollen Miteinander auch ein friedlicher gesellschaftlicher Zusammenhalt möglich ist.

Die Ruhrfestspiele finden in diesem Jahr vom 1. Mai bis zum 11. Juni statt und enthalten internationales Schauspiel- und Tanztheater, Koproduktionen mit großen deutschsprachigen Bühnen, ein umfangreiches Literaturprogramm, herausragende Produktionen des Neuen Zirkus, Bildende Kunst, Konzerte und Kabarett sowie verschiedene Gesprächsformate, die die Auseinandersetzung mit relevanten politischen Fragen unserer Zeit suchen.

Zur Vorstellung des Programms möchten wir Sie herzlich einladen:
Mittwoch, 22. Februar 2023, 11:00 Uhr
im Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen

Der Intendant der Ruhrfestspiele Olaf Kröck wird Ihnen zusammen mit seinem Team das Programm für die Ruhrfestspielsaison 2023 vorstellen.
Im Anschluss an die Pressekonferenz besteht die Möglichkeit, einzelne Interviews und Fotos zu machen.

Bitte akkreditieren Sie sich bis Freitag, 17. Februar (gern per E-Mail an email hidden; JavaScript is required) unter Angabe Ihres Namens, der zuständigen Redaktion und Ihrer Kontaktdaten.

Sollten Sie Rückfragen haben, melden Sie sich gern.

Herzliche Grüße

Christine Hoenmanns