„Gaia-Projekt – Eine Cyborg-Oper“: Onlinepremiere von kainkollektiv am 27. Juni

16.06.2020

Nach der Absage der diesjährigen Ruhrfestspiele hat kainkollektiv gemeinsam mit sputnic visual arts neugedacht und kreativ umgeplant, um die Uraufführung trotzdem zeigen zu können. Entstanden ist eine Onlineversion mit Livemomenten. Zehn Künstlerinnen aus Kanada, Kamerun, Iran, Kroatien, Frankreich und Deutschland erschaffen in „Gaia-Projekt – Eine Cyborg-Oper“ einen Möglichkeitsraum und exponieren sich in diesem Raum selbst mit ihren Fragen, Zweifeln, Stärken und Suchbewegungen. Aufgrund der Krise sind die Frauen an ihr Zuhause gebunden, aber dennoch durch das Internet verbunden. Dabei entdecken sie die Künste, die ihre Leben schon so lange begleiten, neu, erforschten ihre mystischen Ursprünge und erkennen die transformative Kraft, die Kunst haben kann.

Onlinepremiere am 27. Juni 2020, 20:00 Uhr
Weitere Vorstellungen: 1. & 2. Juli 2020, 20:00 Uhr

Den Link zum Livestream auf Youtube stellen wir auf www.ruhrfestspiele.de und auf unserer auf Facebookseite zur Verfügung. Die Aufführung ist in deutscher, englischer und französischer Sprache.