Blinddate auf dem Laufsteg - Wir suchen Herzblatt für „What Is the City but the People?“

11.04.2019

Wir suchen ein Blind Date für das Projekt „What Is the City but the People?“. Gesucht wird ein lebensbejahender Mann, der sein potentielles Herzblatt – eine das Leben Liebenden 68-jähriger Dame – auf dem Laufsteg im Rahmen von „What Is the City but the People?“ am 4. Mai zum ersten Mal treffen möchte. Die Dame ist selbstbewusst und steht mit beiden Beinen im Leben. Sie ist kreativ und KARL war stets ihre Ikone. Wer traut sich und trifft mit etwas Glück die Liebe seines Lebens?

Bei „What Is the City but the People?“ werden am 4. Mai 100 Bürgerinnen und Bürger der Stadt Recklinghausen auf der Bühne stehen. Diese Bühne ist ein Laufsteg, der mitten über den Recklinghäuser Rathausplatz führt. Die Inszenierung – entwickelt nach einer Idee des bedeutenden britischen Konzeptkünstlers Jeremy Deller und erstmals in Auftrag gegeben und produziert vom Manchester International Festival – ist eine Mischung aus Installation, Konzert und Theater-Großereignis: Ausgewählte Bürgerinnen und Bürger präsentieren sich und ihre ganz eigenen Lebensgeschichten, begleitet von Musik, großformatigen Bildern und kurzen Texten. Der Eintritt zu dieser besonderen Ruhrfestspiel-Veranstaltung mitten in der Recklinghäuser Innenstadt ist frei. Regie führt Richard Gregory, die Musik macht der aus Recklinghausen stammende international bekannte DJ Moguai.

Interessierte, ihr Herzblatt suchende Männer können sich unter mit dem Betreff „Blinddate“ melden und müssten an den Proben am 28. April zwischen 11:00 und 17:00 Uhr im Ruhrfestspielhaus und an der Probe am 4. Mai von 11:00 bis 14:00 Uhr auf dem Rathausplatz teilnehmen können. Die Aufführung ist am 4. Mai zwischen 17:00 und 18:15 Uhr.