Ein faszinierender Plan

Eine begehbare Videoinstallation von Marius Goldhorn, Enis Maci, Mazlum Nergiz, Astrid Nylander, Tanita Olbrich und Pascal Richmann

Entstanden für die Ruhrfestspiele Recklinghausen 2021
in Koproduktion mit den Münchner Kammerspielen

Diese Arbeit entstand als Kollaboration unter der Regie der Filmemacherin Tanita Olbrich, mit Arbeiten der bildenden Künstler*innen Astrid Nylander und Wassili Franko und Texten der Autor*innen Marius Goldhorn, Mazlum Nergiz, Pascal Richmann und Enis Maci, die in diesem Jahr die Festrede für die Ruhrfestspiele hält. Sagen wir, da war tagelang kein Regen und plötzlich ist da Regen. Auf einem nass glänzenden Parkplatz ein Toyota Prius. Manchmal fährt er mit Verbrennungsmotor und manch mal mit Strom.

Am 3. Mai fand die Filmpremiere und im Anschluss ein Künstler*innengespräch als Vernissage im Stream statt.