Literatur BG Reportagen Live

Reportagen Live - Ceridwen Dovey

Weltgeschehen im Kleinformat

In Zusammenarbeit mit REPORTAGEN – Das unabhängige Magazin für erzählte Gegenwart

Vier unvergessliche Geschichten – allesamt wahr. Seit über zehn Jahren schickt das Magazin REPORTAGEN die besten Reporter*innen auf Reisen rund um den Globus, um Geschichten zu entdecken und aufzuschreiben, die unseren Blick auf die Gegenwart verändern. Vier von ihnen lesen bei den Ruhrfestspielen live auf der Bühne und im Livestream im Digitalen Ruhrfestspielhaus aus ihren Texten und berichten über ihr Leben als Geschichtensucher*innen. Werfen Sie mit uns zusammen einen Blick in die Welt.

Ceridwen Dovey „Das Ende der Nacht“
„Heute Nacht, während du im Bett liegst, werden weite Teile des Himmels über dir mit aktiven Satelliten übersät sein.“ Die Reportage der südafrikanischen Autorin Ceridwen Dovey beginnt denkbar harmlos – und steigert sich im Laufe der Lektüre zu einem wahrhaften Albtraum. In den vergangenen zwei Jahren wurden mehr als 1 000 neue kommerzielle Satelliten in die Erdumlaufbahn geschossen. Innerhalb der nächsten zehn Jahre soll ihre Zahl auf nahezu 60 000 anwachsen. Unser Planet wird dann vollkommen von Maschinen umgeben sein. In diesem Stadium werden sie unsere Sicht in den Weltraum behindern, gleich ob wir dem Kind auf unserem Schoß die Sterne zeigen wollen, oder ob wir die hochentwickelten Teleskope in den Observatorien der Welt benutzen. Wie können wir das All schützen?

Moderation: Dmitrij Gawrisch

Illustration: Claudia Blume, Gregory Gilbert-Lodge

Duration: 01 hours 30 minutes

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren