Lernpark: Recklinghausen - Von Orten und Menschen

Lernpark: Recklinghausen - Von Orten und Menschen

Eine Videoinstallation von und mit Schüler*innen der Wolfgang-Borchert-Gesamtschule

Die Schüler*innen der Wolfgang-Borchert-Gesamtschule planen gemeinsam mit den Dokumentarfilmer*innen Ulrike Franke und Michael Loeken eine Reise mit dem Rad durch Recklinghausen. Die Reise führt an Orte und zu Menschen, die für die Schüler*innen eine besondere Bedeutung haben und belebt sie mit deren Geschichten. Die Reiseroute bewegt sich nicht nur auf alltäglichen Wegen, sondern ermöglicht sehr persönliche Blickwinkel und spiegelt so ein Lebensgefühl wider. In einer gemeinsam entwickelten Videoinstallation werden Eindrücke der Reise im Studio des Ruhrfestspielhauses präsentiert. Ulrike Franke und Michael Loeken sind Dokumentarfilmer. Ihre Filme werden weltweit gezeigt und wurden vielfach ausgezeichnet, u. a. zweimal mit dem Adolf-Grimme-Preis. Im Vordergrund ihrer Arbeiten stehen Menschen und ihre Lebenswirklichkeiten im Kontext großer Umbruchprozesse.

Leitung: Ulrike Franke, Michael Loeken
Assistenz: Leonard Putz
Lehrkraft: Andreas Lütkenhaus

Der Eintritt ist frei. Der Zugang zu den Projekten ist ggf. limitiert.
Zählkarten sind in der Kartenstelle und an der Tageskasse nach Verfügbarkeit erhältlich.

Lernpark
Ein kulturelles Bildungsprojekt

In einer sich rapide verändernden, global vernetzten Welt, in der sich Wissensinhalte neu strukturieren und eine größere Flexibilität und Kreativität im Umgang mit Veränderungen und Herausforderungen erforderlich ist, stellt Schule die Frage nach Wegen der Bildung neu. Ins Zentrum der Neuausrichtung rücken die Fähigkeiten und Interessen der Schüler*innen und ihre individuelle Entwicklung, angestiftet von persönlichen Fragestellungen. Hier knüpft das Projekt „Lernpark“ an. Etablierte Kunst- und Kulturschaffende unterstützen und begleiten Schüler*innen von vier Recklinghäuser Schulen dabei, ihre individuellen und selbstbestimmten Lernwege zu gehen. Der „Lernpark“ startete bereits während der vergangenen Ruhrfestspiele. Ausgehend von jeweils einer offenen Fragestellung entwickeln die Schüler*innen seitdem in vier unterschiedlichen Gruppen ein eigenes Projekt und treffen sich dafür regelmäßig mit ihren Mentor*innen.

Leitung: dorisdean, Mirjam Strunk und Cordula Körber, Ulrike Franke und Michael Loeken, Ali Can
Projektkoordination: Emel Aydoğdu, Carina Langanki
Projektbegleitung: Team Junge Ruhrfestspiele
Dokumentation: Sina Langner

Gefördert durch die Stiftung Mercator

Stiftung Mercator Blau Rgb

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch noch interessieren