… passt! Schnuppertage, Workshops, Aufführung – Einladung zum Pressetermin vor Ort

11.05.2022

Ruhrfestspiele, Sozialdienst katholischer Frauen in Recklinghausen e.V. und Caritasverband für die Stadt Recklinghausen e. V. schließen ein Bündnis und wollen bei Kindern und Jugendlichen künstlerische Begabungen freilegen.
Start jetzt im Mai, Inszenierung im Herbst auf der Großen Bühne im Ruhrfestspielhaus

Die Ruhrfestspiele haben zusammen mit der Caritas und dem SkF Recklinghausen ein Bündnis geschlossen und initiieren in diesem Jahr das Projekt „… passt“, gefördert durch das Programm „Zur Bühne“ des Deutschen Bühnenvereins im Rahmen von „Kultur macht stark - Bündnis für Bildung“.
Bis zu 300 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren beschäftigen sich ein halbes Jahr mit den gerade in dieser Generation aktuellen Themen Aussehen, Style und Körper. Und das auf künstlerischer Art und Weise: in Texten, tänzerisch, schauspielerisch und filmisch.
„passt!“ umfasst Schnuppertage, verschiedene Workshopangebote, ein Ferienprogramm in der ersten Sommerferienwoche und mündet in eine Inszenierung im Herbst 2022.

Gern stellen wir Ihnen das Projekt in einem Pressetermin vor Ort vor, bei dem Sie die Möglichkeit haben, einen Einblick in den ersten Workshop zu bekommen:

Einladung zu einem Pressetermin vor Ort
am Mittwoch, 11. Mai, 15:00 Uhr im Ruhrfestspielhaus

Ihre Gesprächspartner sind
Alois Banneyer
, Projektkoordination Junge Ruhrfestspiele
Franziska Rieckhoff
, Theaterpädagogin Junge Ruhrfestspiele
Jutta Beeking
, Vorsitzende des SkF Recklinghausen e.V.
Christoph Kortenjann
, Vorstand Caritasverband für die Stadt Recklinghausen e.V.
Gabriela Schulz
, Bereichsleitung Beratung & Soziales Caritasverband für die Stadt Recklinghausen e.V.

Wir würden uns freuen, wenn Sie kommen und berichten. Bitte bestätigen Sie uns Ihre Teilnahme kurz telefonisch oder per E-Mail. Es besteht zudem die Möglichkeit, von dem Einblick in den Workshop Fotos zu machen.

Für die Teilnahme an dem Pressegespräch ist die Vorlage eines negativen Bürgertests und das Tragen einer medizinischen Maske vorgegeben. Wir bitten freundlich um Berücksichtigung.

Das Projekt „passt!“ wird gefördert durch „Zur Bühne“, das Förderprogramm des Deutschen Bühnenvereins im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“.

Zur Bühne
Bf B Absendermarke hoch 01