Facebook Twitter Instagram
Suche
Theater Marl
(c) Hamish McCormick
 
Video ansehen
Backbone

Regie Darcy Grant
Kompanie Gravity & Other Myths
Präsentiert von Aurora Nova Berlin


Europapremiere
Bühne und Licht: Geoff Cobham
Musik: Elliot Zoerner
Shenton Gregory
Produktion: Craig Harrison
Mit: Triton Tunis-Mitchell
Jacob Randell
Jascha Boyce
Simon McClure
Lachlan Binns
Mieke Lizotte
Lewie West
Martin Schreiber
Joanne Curry
Lachlan Harper
Lewis Rankin
Dauer: ca. 1 Std., 20 Min., keine Pause
Gefördert durch: die Australian Government’s Major Festivals Initiative in Zusammenarbeit mit der Confederation of Australian International Arts Festivals Inc., dem Adelaide Festival, Sydney Festival und Aurora Nova

Schwerkraft und andere Mythen, der Name ist bezeichnend für die australische Gruppe. Er gibt einen ersten Hinweis, wie sehr es bei deren Arbeiten um die Aufhebung des scheinbar Selbstverständlichen geht. Denn dass wir an die Schwerkraft gebunden sind, dass wir weder schweben noch fliegen können, ist auch nur eine Behauptung, die man nicht einfach so glauben sollte. Zumindest, wenn man sie einmal gesehen hat, die mehrfach preisgekrönte australische Kompanie Gravity & Other Myths.
Die Truppe wurde in Europa schlagartig berühmt durch ihre Show A Simple Space, mit der sie beim Fringe Festival in Edinburgh und auch in Recklinghausen für Furore sorgte. Die Artisten verblüfften das Publikum mit einer nie gesehenen Form von meditativ-akrobatischer Kunst. Denn die physikalischen Gesetze scheinen außer Kraft gesetzt, wenn sich, wie in Backbone, die Individuen wie einzelne Wirbel auftürmen zu einer atemberaubend hohen Säule, um plötzlich halsbrecherisch zusammenzustürzen. Jeder einzelne hier ist ein großartiger Artist, aber erst die Philosophie hinter ihrer Arbeit macht sie zu diesem einzigartigen Ensemble.
Backbone handelt vom Menschen als Individuum und als Kollektiv. Als physische Aktion, als sinnliches Schauspiel kann man hier die potenzierte Energie des Menschen in einem sozialen Organismus erleben.

> Hier ist „Hals über Kopf“ mehr als eine Redewendung. Die vielfach preisgekrönten Akrobaten von Gravity & Other Myths setzen die physikalischen Gesetze außer Kraft, dass einem schon beim Zuschauen der Atem stockt.

English Version

Up close, sweaty, sexy, utterly charming, and contagiously joyful: the Australian circus company Gravity & Other Myths took the world by storm with their first show A Simple Space. Now the young company sets out to do the same with their new production Backbone, which will have its European premiere at Ruhrfestspiele. Backbone (literally) tosses around the perception of what strength is, where it comes from and how it is measured. This frenetic celebration of human interconnectedness will test the limits of strength: physical, emotional, individual and collective.

> This amazing, no-frills, DIY circus company will once again defy gravity and bring an exciting show to Marl. Come, see jaw-dropping virtuosity, witty, thought–provoking conceits, and extraordinarily disciplined teamwork.

Backbone Trailer